Home / Jet News / Lilium plant die Notierung in den USA, da es den kommerziellen Betrieb im Jahr 2024 im Auge hat

Lilium plant die Notierung in den USA, da es den kommerziellen Betrieb im Jahr 2024 im Auge hat

Das Start-up zu Gunsten von ein elektrisches Lufttaxi, Lilium, plant, in den USA eine umgekehrte Fusion durchzuführen, um 2024 Mittel zu Gunsten von den Start des kommerziellen Betriebs mit einem neuen 7-Sitzer-Jet bereitzustellen.

Das deutsche Unternehmen gibt vertraut, dass es mit Qell Acquisition, einem börsennotierten Zweckgesellschaftsunternehmen, vereinigen wird, um dies zusammengeschlossene Unternehmen mit rund 3,3 Milliarden US-Dollar zu einstufen.

Lilium2-c-Lilium

Quelle: Lilium

„Die heutige Ankündigung bringt uns dem Start unseres Passagierservices näher“, erklärt Lilium-Mitbegründer und Geschäftsführer Daniel Wiegand. “Wir verfolgen unsrige einzigartige elektrische Jet-Technologie, weil sie welcher Schlüssel zu Flugzeugen mit höherer Kapazität ist, mit geringeren Kosten pro Sitzmeile und taktgesteuert geringem Lärm und geringen Emissionen.”

Das in München ansässige Unternehmen Lilium geht davon aus, dass die Transaktion im zweiten Quartal 2021 dicht wird und verknüpfen Bruttoerlös von rund 830 Millionen US-Dollar erzielt. Dazu in Besitz sein von ein PIPE-Angebot (Private Investment in Public Equity) in Höhe von 450 Millionen US-Dollar sowie ein Treuhandvermögen von rund 380 Millionen US-Dollar.

Das erste elektrische vertikale Start- und Landeflugzeug, dies in Serie geht, wird ein Siebensitzer sein, den es im „Stealth-Modus“ entwickelt hat.

„Der Erlös aus welcher Transaktion soll die zu Gunsten von 2024 geplante Inbetriebnahme des kommerziellen Betriebs finanzieren. Dazu in Besitz sein von die Fertigstellung von Serienproduktionsanlagen in Deutschland, die Inbetriebnahme von Serienflugzeugen und welcher Abschluss welcher Typenzertifizierung“, sagt Lilium.

Qell wird von dem ehemaligen Präsidenten von General Motors North America, Barry Engle, geleitet, welcher zusammen mit dem ehemaligen Airbus-Geschäftsführer dem Lilium-Vorstand beitreten wird Tom Enders.

Engle erklärt: „Lilium verfügt mehr als eine einzigartige Technologie und eines welcher versiertesten technischen und kommerziellen Teams in welcher elektrischen Luftfahrt. Der 7-Sitzer Lilium Jet ist ein Wegbereiter zu Gunsten von den Transport. “

Der siebensitzige Jet hat eine projizierte Reisegeschwindigkeit von 175 Meilen pro Stunde wohnhaft bei 10.000 Fuß und eine Reichweite von mehr qua 155 Meilen, sagt Lilium. Der Jet habe „30-mal weniger Komponenten qua ein Verkehrsflugzeug und sei hinaus einfache Herstellbarkeit und Skalierbarkeit ausgelegt“.

Die bestehenden Aktionäre von Lilium werden 100% ihrer Aktien in dies kombinierte Unternehmen verdienen, und Wiegand wird 3: 1-Super-Voting-Aktien halten. Es wird erwartet, dass seine Aktien an welcher Nasdaq unter dem Symbol LILM notiert werden.

JP Morgan Securities und Barclays Capital fungieren qua Finanz- und Kapitalmarktberater von Qell, während Citi qua Finanzberater von Lilium fungiert.

About privatejet

blank

Check Also

Ryanair eröffnet im Rahmen der kroatischen Expansion die Basis in Zagreb

Ryanair eröffnet im Rahmen der kroatischen Expansion die Basis in Zagreb

Die Billigfluggesellschaft Ryanair wird diesen Sommer eine neue Basis in Zagreb eröffnen. Dies ist Teil …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *