Home / Jet News / Boeing schließt den Verkauf von 23 737 Max an Alaska Airlines ab

Boeing schließt den Verkauf von 23 737 Max an Alaska Airlines ab

Alaska Airlines hat verdongeln Auftrag gut 23 Boeing 737 Max 9 erteilt und die Jets gesichert, nachdem im (*23*) die Absicht angekündigt wurde, sie zu erwerben.

Die in Seattle ansässige Fluggesellschaft gibt in einer Wertpapieranmeldung an, dass jener neu unterzeichnete Vertrag die Auslieferung jener 23 Flugzeuge in den Jahren 2023 und 2024 vorsieht.

Alaska_first737Max_25Jan2021

Quelle: Alaska Airlines

Alaska erhielt am 24. Januar 2021 seine erste Boeing 737 Max 9

Der Verkauf bringt mehr Schwung hinter Boeings meistverkauften Narrowbody und stärkt den Verzögerung, jener solange bis vor kurzem aufgrund von Stornierungen zurückgegangen war.

Alaskas Vereinbarung mit Boeing gibt ihm untergeordnet die Möglichkeit, zwischen 2023 und 2026 weitere 15 737 Max 9 zu erwerben.

Die Fluggesellschaft hält jetzt feste Bestellungen pro 68 737 Max und Optionen pro weitere 52.

Im (*23*) gab Alaska von Rang und Namen, eine “Hauptvereinbarung” zum Kauf jener 23 Jets unterzeichnet zu nach sich ziehen.

Die Fluggesellschaft wird ihren eingehenden 737 Max verwenden, um Airbus A319 und A320 zu ersetzen.

Alaska betreibt außerdem 10 A321neos und hält laut Wertpapierdokumenten „kündbare Kaufverpflichtungen“ pro 30 A320neos.

About privatejet

blank

Check Also

777 Partner bestellt 24 737 Max 8s

777 Partner bestellt 24 737 Max 8s

Das Miami Private Equity-(*24*) 777 Partners hat 24 Boeing 737 Max 8 bestellt und Optionen …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *