Home / Jet News / Bei 6% der Flüge stoßen Langstrecken 51% des CO2 aus: Eurocontrol

Bei 6% der Flüge stoßen Langstrecken 51% des CO2 aus: Eurocontrol

Langstreckenflüge von europäischen Flughäfen machten 2020 mehr denn die Hälfte der CO2-Emissionen aller Operationen aus, während sie laut Eurocontrol-Daten nur 6% der Flüge ausmachten.

Die Zahl entspricht weitgehend der von 2019 – weiland waren es 48% im Vergleich zu 51% im Jahr 2020 – trotz der verheerenden Auswirkungen der Pandemie hinauf den Sektor, so die Luftfahrtbehörde.

Am anderen Ende des Spektrums der Langstreckenflüge mit mehr denn 2.160 nm (4.000 km) hatten 31% der Flüge unter 270 nm nur zusammenführen CO2-Anteil von 4%, so Eurocontrol.

Eurocontrol-Grafik

Quelle: Eurocontrol

CO2-Emissionen im Jahr 2020 von Diensten, die europäische Flughäfen verlassen

Es wird darauf hingewiesen, dass Kurzstreckenflüge zwar ein „ausgezeichneter Kandidat z. Hd. eine frühzeitige Elektrifizierung“ sind, die Daten jedoch zeigen, dass selbst die Entfernung von 100% der CO2-Emissionen aus solchen Diensten zusammenführen geringen Einfluss hinauf die Gesamtsumme nach sich ziehen würde.

„Eine zunehmende Versorgung mit nachhaltigem Flugkraftstoff zur Deckung von nur 10% des Langstreckenbedarfs würde mehr denn jemals zuvor hinauf Kurzstrecke zur Reduzierung der Netto-CO2-Emissionen hinzufügen“, schlägt er vor.

Eurocontrol bestätigt, dass die Zahlen jeder Emissionen z. Hd. Flüge berücksichtigen, die von europäischen Flughäfen abfliegen – unabhängig davon, ob ebendiese Emissionen intrinsisch oder äußerlich des europäischen Luftraums entstehen.

Es wird ferner klargestellt, dass im Rahmen einem Langstreckenflug die Rückreise nicht hinauf dieser Grundlage gezählt würde, da der Dienst zusammenführen außereuropäischen Flughafen verlassen würde. Inlands- und innereuropäische Flüge würden jedoch zweierlei Strecken zählen, da der Rückflug von einem anderen europäischen Flughafen abfliegen würde.

Wenn Langstrecken-Rückflüge von außereuropäischen Flughäfen in die Daten einbezogen würden, wäre der Anteil der gesamten CO2-Emissionen aus solchen Diensten von dort erheblich höher.

Eurocontrol hat schon berichtet, dass die CO2-Emissionen insgesamt gesunken sind weitgehend im Einklang mit Flugnummern im Jahr 2020.

Nicht störungsfrei Laubgrün zu sein

Wie immer im Rahmen der Bewertung von Emissionen können unterschiedliche Messoptionen sehr unterschiedliche Schlussfolgerungen verteidigen.

Die Verwendung von Flugnummern ist ein Ansatz – obwohl die Verwendung dieser Metrik ein komplexeres Bild reichlich die Kapazität von Flugzeugen und die Tatsache maskiert, dass Langstreckenflüge Stunden im Horizontalflug erfordern.

Eurocontrol weist darauf hin, dass 6% der Langstreckenflüge ab Europa 10% der Sitzplätze und mehr denn 40% der Sitzkilometer umfassen.

Vor diesem Hintergrund zeigen die Daten, dass Kurzstreckenflüge im Rahmen der Messung in wohl zusammenführen größeren Verschmutzer darstellen Emissionen pro Sitzkilometer, weil ein viel größerer Teil der Flugzeit z. Hd. Start und Landung aufgewendet wird, die fühlbar mehr Treibstoff verbrauchen denn der Horizontalflug.

Gleichzeitig debattieren wenige, dass Fluggäste weniger umweltschädliche Transportmittel z. Hd. Kurzstreckenreisen zur Verfügung nach sich ziehen, welches es schwieriger macht, Flugreisen in Bezug hinauf die Umwelt zu verteidigen.

About privatejet

blank

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *